Aktuellste Kommentare

Mindstorm Roboter

Der Lego Mindstorm Roboter wird mit einer grafischen Programiersprache gesteuert. Diese ist sehr einfach gestaltet und kann von fast jederman bedient werden. Man hat verschiedene Symbole, welche die Funktionen des Roboters repräsentieren. So kann man diese in eine beliebige Reihenfolge stellen und mithilfe der Steuerung am unteren Bildrand jede Funktion noch genauer definieren und so einstellen wie man es haben will.

 

Unterlagen und Materialien

Die Software und der dazugehörende Roboter sind in einer Kiste, zusammen mit verschiedensten Bedienungsanleitungen verpackt. Die Teile sind genaustens aufgelistet und das Handbuch zum Bau des Roboters ist sher anschaulich gestaltet worden. So wird man Schritt für Schritt duch den Aufbau geführt.Zudem gibt es an der PHGR auch Ordner für Lehrer(mit mehr als 100 Aufgaben drin). Zudem ist eine Bedienungsanleitung auf CD-ROM für MAC und Windows vorhanden. Im Programm selbst hat es dann auch noch Möglichkeiten am rechten Bildrand, sich weiterzubilden. Mithilfe des Roboteducators kann man verschiedenste Formen und Funktionen des Roboters nachbauen und ausprobieren.

Thema

Der Legoroboter ist im Unterricht auf verschiedenen Stufen vielseitig verwendbar: in der Mathematik, in fächerübergreifenden Projekten, in Algorithmik und Robotik im Informatikunterricht oder in der Messwerterfassung in der Physik. Der Legoroboter ermöglicht einen lustvollen und kreativen Einstieg in die Welt der Robotik. Durch eigenständiges Bauen, Konstruieren, Programmieren und Experimentieren erlernen Kinder und Jugendliche die wichtigsten Grundanwendungen des Bausatzes.

Fach/ Fächer:

Fächerübergreifend Es gibt verschiedenste Versionen für verschiedene Schwierigkeitsstufen. Unser Programm hier, ist für Kinder ab 8 Jahren geeignet

Kommentar / Mitteilung

First Lego League

First Lego League ist ein Förderprogramm, das Kinder und Jugendliche in einer sportlichen Atmosphäre an Wissenschaft und Technologie heran führen möchte. Als Grundlage dient ein weltweit ausgetragener Roboterwettbewerb für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren, der Wissenschaft und Spass verbindet. In Teams von 5 bis 10 Schülern müssen diese einen Robotor aus Legosteinen entwerfen, bauen und programmieren, welcher autonom verschiedene Aufgaben auf einem Spielfeld zu lösen hat. Zudem muss jedes Team eine wissenschaftliche Forschungsaufgabe bewältigen. Jedes Team beginnt im Regionalwettbewerb in seiner Nähe. Eine Jury und die Schiedsrichter bewerten die präsentierten Arbeiten und vergeben Preise für das beste Roboterdesign, die beste Roboterleistung, die beste Forschungspräsentation, das beste Teamwork und die beste Ausdauer. Das regionale Team mit der besten Gesamtnote darf den FLL-Champion Pokal entgegennehmen und an das mitteleuropäische Finale reisen.

Workshop für 7 bis 16-Jährige Diese Der Workshop ist geeignet für Kinder die technisch interessiert sind und vielleicht auch einmal an einem First Lego League Wettbewerb teilzunehmen möchten. Hier lernen die sie den Legoroboter zu bedienen und programmieren und meistern spannende Herausforderungen. Sie können sich alleine oder zusammen mit Freunden und Freundinnen anmelden. Während diesem Tag haben die Kinder die Möglichkeit die FLL-Regionalausscheidung zu besuchen und den Wettbewerb kennen zu lernen.

 

Im Internet

Regionalauscheidung First Lego League an der PH Graubünden

Offizielle Produktewebseite – NXT in der Schule

FLL-Veranstalter Hands on Technology

 

Hinterlasse eine Antwort

Pädagogische Hochschule Graubünden l ICT-Zentrum l Scalaerastrasse 17 l 7000 Chur l Tel.: 0041 (0)81 354 03 34 l elearning@phgr.ch l home